Autor Nachricht

Ofenpyro

(Member)

Moin Heizer

Ich hätte da mal paar Fragen bezüglich meines wassergeführten Leda H100W.
Der sitzt in unserem Kachelofen. Nun hat es sich so zugetragen das ein befreundeter Heizungsbauer (Gas/Öl) meinte klar das bauen wir dir zusammen :D
Verrohrung is erledigt nun kam das erste auf Rücklaufanhebung, okey ja Mhhhh gut Ovendrop Ragumat 180 RTA gekauft, nun kam der Kachelofenbauer wir brauchen noch eine. Differenztemperaturregelung. Nun fragte ich ihn was dat jetzt schon wieder ist usw. Nach mehreren Emails hin her machte er mir klar das er quasi sein Geld hat und ihn das nimmer interessierte *top*.
Deshalb bin ich hier her gekommen ins forum.

Ist die Pumpe die am Ragumat dran is schon die die ich mit der Differenztemperaturregelung ansteuern muss?

Gruz
20.09.18, 14:31:38

Theo Kern

(Administrator)

geändert von: Theo Kern - 20.09.18, 15:58:28

Die Differenztemperaturregelung muss die Entladepumpe ansteuern.
Dazu muss ein Thermofühler in den Kessel.
Ist dort die eingestellte Temperatur vorhanden dann macht die Pumpe ihre Arbeit. Ohne die kommt das Warmwasser nicht in den Puffer.
Teuer sind so kleine Steuerung aber nicht.

Die Thermoablaufsicherung ist aber schon gemacht?
Sie die wichtigste Sicherungseinrichtung und kühlt den Kessel bei Stromausfall mit Frischwasser das dann in den Kanal läuft.
Nur die Wasserleitung darf dann nicht eingefroren sein.
In dem Fall wäre der Kessel hinüber wenn das Überdruckventil funktioniert.
Funktioniert das auch nicht (sehr wichtig, muss ab und an geprüft werden) dann fliegt der Kessel in die Luft.

Sie wissen auch schon dass Sie nun einen Ofen haben der zwingend auf Strom angewiesen ist.
Bei einem Stromausfall im Winter fehlt Ihnen dann das was Sie dann am nötigsten brauchen.
Nämlich ein funktionierender Ofen.

Aber ich verstehe Sie da schon.

Sie haben einen alten Ofen und mussten den entweder aufrüsten oder ersetzen.
Sie haben sich fürs Aufrüsten entschieden und da ca. 6000€ reingesteckt.
Nun reicht Ihnen das.

Vielleicht wäre es gescheiter gewesen gleich einen neuen Ofen zu bauen, ganz ohne diese Problematik.

Obwohl, der Grundofen mit Absorber braucht die Steuerung und die Pumpe auch.
Aber er funktioniert, und heizt, auch dann wenn dann der Strom ausfällt weiter.
Warmes Wasser in den Puffer liefert er dann aber auch nicht mehr.

Theo L. Kern theo.kern@kachelofen-profis.de http://www.kachelofen-profis.de Für direkten Kontakt bitte meinen E-Mail Link benutzen und eigene Kontaktdaten nicht vergessen. Auf halbanonyme Mails antworte ich nicht.
20.09.18, 15:56:34

Ofenpyro

(Member)

Und genau um die Entladepumpe geht es, ist das die die bei der Rücklaufanhebung im Rücklauf sitzt oder muss da dann noch eine Pumpe rein? Ich würde gerne ein Bild einstellen aber bekomm das mit den 400kb nicht hin:D

Gut also bei Stromausfall hab ich schon gelesen sollte man ein notstromer stehen haben.

Um den Kachelofen abzureißen wäre es mir zu schade gewesen, der geht im EG über 3 Zimmer und in das 1.OG.sowas bekommt man heut glaub nimmer zu einem günstigen Schnapp.
20.09.18, 18:10:42

Ofenpyro

(Member)

TAS liegt schon am Gully an quasi b)
20.09.18, 18:12:14

Theo Kern

(Administrator)

An sich müsste das die Pumpe sein.
Genau sagen kann das aber nur der Heizungsbauer oder Ofenbauer der das gemacht hat.
Ich kann das nur vermuten.

Theo L. Kern theo.kern@kachelofen-profis.de http://www.kachelofen-profis.de Für direkten Kontakt bitte meinen E-Mail Link benutzen und eigene Kontaktdaten nicht vergessen. Auf halbanonyme Mails antworte ich nicht.
20.09.18, 18:39:02

Ofenpyro

(Member)

Genau genommen ist das ja mein Problem, der befreundete Heizungsbauer hat davon kein plan und sich selber was vorgemacht wie einfach man sowas anschließt. Die Verrohrung und so is kein Problem aber dann plötzlich so Sachen mit RLA oder Differenztemperaturregelung is dann glaub der Punkt an dem er bei Öl und Gas geblieben ist lachen

Kann man Vllt eine Differenztemperaturregelung empfehlen?

Gruz
21.09.18, 08:26:21

Ofenpyro

(Member)

https://drive.google.com/file/d/1jS71pDT6gCBWqMln3T8Q4-4KWYk8hiq3/view?usp=drivesdk


Hier mal ein Bild von meinem oventrop Ragumat ich hoffe das ist okey mit dem Link?
21.09.18, 08:31:22

Theo Kern

(Administrator)

Sollte die Pumpe sein.

Theo L. Kern theo.kern@kachelofen-profis.de http://www.kachelofen-profis.de Für direkten Kontakt bitte meinen E-Mail Link benutzen und eigene Kontaktdaten nicht vergessen. Auf halbanonyme Mails antworte ich nicht.
21.09.18, 09:18:57

Ofenpyro

(Member)

https://www.pumpendiscounter.de/ReigaGbR-p8493h1275s1276-Environ-Clima-TDS-50.htm

Den kann man ja nehmen oder lieber was teureres?

Gruz
21.09.18, 12:14:04

Theo Kern

(Administrator)

Das sollte passen.
Ich habe Ihnen ja geschrieben dass das nicht teuer ist.

Theo L. Kern theo.kern@kachelofen-profis.de http://www.kachelofen-profis.de Für direkten Kontakt bitte meinen E-Mail Link benutzen und eigene Kontaktdaten nicht vergessen. Auf halbanonyme Mails antworte ich nicht.
21.09.18, 12:27:08

Ofenpyro

(Member)

So Ofen ist angeheizt, läuft auch alles nur mal so als Update. Jetzt muss ich wahrscheinlich noch die richtigen Einstellungen finden.
01.10.18, 07:32:35

Ofenpyro

(Member)

https://drive.google.com/file/d/1SI9Gwl4r78iLEdcd5jViidHl8zsbmxGa/view?usp=drivesdk

Was sagt den dieses Zeichen an der Pumpe aus? Irgendwie steht das nicht in der Anleitung?
01.10.18, 09:31:44

Ofenpyro

(Member)

Eine Frage hätte ich noch. Die ladepumpe sollte ja abschalten wenn der Ofen aus geht zbsp Puffer hat 75 Grad Ofen geht darunter sagen wir 73 Grad Rücklauf aus der Wassertasche. Dann würde ich ja rein theoretisch den Puffer wieder kühlen. Somit müsste ja die Pumpe abschalten.

https://drive.google.com/file/d/1vwepmqPq5hHOVfCB15e0kINWSdXR-Ar6/view?usp=drivesdk

Ich hab mal ein link zum Foto von der Liste der Parameter angehangen. Ist es der Code THS201 unter dem ich das einstelle?

Gruz pyro
02.10.18, 21:51:58

aqua

(Newbie)

Liebe Forummitglieder,
Wir haben eine Wärmepumpen Heizung mit Direktverdampfung und 960 l Pufferspeicher.
Zusätzlich einen wasserführenden Kaminofen von Normatherm mit nominal 17 kW Leistung Wasserseitig und 4 KW Strahlung. Der Kamin sollte den Pufferspeicher laden was aber nicht Gut funktioniert da die Steuerung der Wärmepumpe Aufgrund der wesentlich höheren Wassertemperaturen versagt.

Nun habe ich überlegt einen zweiten 1000 l Pufferspeicher zu installieren und mit einem Heizkreismischer auf die Vorlauftemperatur des Wärmepumpenspeichers zu begrenzen.
Bei der Recherche nach einer geeigneten Steuerung bin ich auf die
Abbrandsteuerung Feuerkontrol ASGX gestoßen. Gibt es Erfahrung mit einer ähnlichen Konstellation.
Herzlichen Dank für euren Input


aqua
16.10.18, 16:30:38

Theo Kern

(Administrator)

geändert von: Theo Kern - 16.10.18, 17:58:40

Warum bauen Sie für den Kaminofen nicht eine zweite kleine Steuerung ein.
Wäre doch das einfachste.
Wenn dann die Wärmepumpe nicht startet weil der Speicher (vom Kaminofen aufgeheizt) zu warm ist und daher die WP nicht startet dann passt das doch.
Fällt die Temperatur im Speicher dann startet auch die WP wieder.

Theo L. Kern theo.kern@kachelofen-profis.de http://www.kachelofen-profis.de Für direkten Kontakt bitte meinen E-Mail Link benutzen und eigene Kontaktdaten nicht vergessen. Auf halbanonyme Mails antworte ich nicht.
16.10.18, 17:32:57

Vrumfondel

(Newbie)

Hallo Forum,

bei uns steht der Austausch eines wasserführenden Kachelofeneinsatzes Solar-Diamant KO 15 N an. Der Ofen verbrennt die Gase durch eine Umlenkplatte mit der Luft aus der Scheibenspülung nach und hat eine mechanische Abbrandsteuerung für die Tertiärluft. Der Einsatz hat 80% Wasserleistung und trägt damit ca. 50 % unserer Heizlast: 6 Meter Holz/ 1000l Heizöl.

Unser zeitloser Kachelofen steht im Wohnzimmer, wird vom Flur aus beheizt (Dreck bleibt in der Nische im Flur) und hat eine Gußblende von ca. 48 cm Breite und 104 cm Höhe und gibt damit die ungefähren Maße des neuen Einsatzes vor.

Beim neuen Einsatz würden wir uns mehr Heizleistung auf der Ofen-umgebenden Wassertasche wünschen und weniger Abwärme im Raum.

Bisher hat unsere Suche zum Profi W 12 von Schmid / Olsberg als möglichen Austausch-Einsatz geführt.
Wer kann Informationen zum Reinigungsaufwand beitragen?
Wie kann lässt sich die anteilige Wasserleistung (nur 70%) noch vergrößern? Ist der Wirkungsgrad von 80% und die damit verbundenen Emissionen zukunftssicher?

Obwohl das Verhältnis Wasser/Luft schlechter als meine derzeitige Lösung wäre und der Einsatz keinen Aschekasten mehr hat, ist das bisher die praktikabelste Lösung.

Von den Kosten her verlangt diese Lösung allerdings eher einen Austausch der Zentralheizung...

Daher und aus gesundheitlichen Gründen wäre auch der Vergleich zu einem einfachen Pellet-Einsatz von Interesse, welcher ebenfalls wasserführend ausfallen sollte. Wer hat eine Anregung dazu? Pellets verbrennen aufgrund standardisiertem Brennstoff mit über 90 % Wirkungsgrad - sollten also auch weniger Emissionen ausstoßen.

Sind überhaupt Pelleteinsätze wassergeführt verfügbar, welche in ihrer Bauweise schmal hoch und tief ausgeführt werden und sich damit als Austauschgeräte für stillzulegende Kachelofeneinsätze eignen, oder müssen wir damit auch noch die Keramik verwerfen und das Wohnzimmer aufwendig renovieren?

Mein Schornsteinfeger verwirft meine Idee meinen alten Einsatz erst einmal nachzumessen als rausgeworfenes Geld. Ist das wirklich so? Wie lässt sich der tatsächliche Schadstoffausstoß einschätzen?

Ich würde meinen alten Heizeinsatz mit neuem BimschV-Siegel sofort wieder kaufen...

Wo gibt es wirklich etwas geeigneteres?

Grüße Vrumfondel
19.06.20, 09:10:59
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 6 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
26 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Kombiofen mit Brunnereinsatz heizt nicht
248 65535
12.11.18, 07:22:30
Gehe zum letzten Beitrag von Theo Kern
Gehe zum ersten neuen Beitrag Grundofen mit Absorber zur Unterstützung Fußbodenheizung
28 65535
27.02.15, 07:12:39
Gehe zum letzten Beitrag von niroki
1 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag TR deutsche/österreichische
50 65535
03.03.12, 00:03:24
Gehe zum letzten Beitrag von Lenilein
36 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Abbrandsteuerung der Fa. Kern
128 65535
16.02.16, 20:19:29
Gehe zum letzten Beitrag von Steffen87
5 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag abweichende Ausführung eines Grundofens
80 65535
30.01.11, 16:54:27
Gehe zum letzten Beitrag von Robert
Archiv
Ausführzeit: 0.0942 sec. DB-Abfragen: 13
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder