Selbstbau Kachelofen
 und Kamin

gs1gs2gs3
 kontakt
 home
Ein sehr beliebtes Thema.

Solange es sich dabei um einen Kamin, Heizkamin oder Warmluftkachelofen handelt ist dagegen auch kaum etwas einzuwenden.

Voraussetzung ist sehr sorgfältige Arbeit, strikte Einhaltung der Brandschutzvorschriften und die ausschließliche Verwendung von dafür geeigneten Baustoffen.

Materialzusammenstellungen wie Sie sie bei uns bekommen haben wenig gemein mit den Bausätzen großer und größter Hersteller, sind aber meist deutlich günstiger, und haben durchweg Handwerkerqualität.

Dafür sind aber Öfen die Sie mit uns bauen schlussendlich handwerkliche Qualität.

Was wir liefern ist alles in bester Ofenbauerqualität. Betonplatten und ähnliches gibt es bei uns nicht.

Dazu erhalten Sie detaillierte Pläne zum Aufbau und Sie dürfen auch jederzeit telefonisch bei uns Rat einholen.

Die fachgerechte Planung Ihres Warmlufofens (Kamin, Heizkamin, Warmluftkachelofen) erfordert dass Sie unseren Design-Service in Anspruch nehmen. Das kostet Sie erst einmal eine Schutzgebühr von 100,00€.
Diese wird aber anschließend wieder mit der gelieferten Keramik verrechnet.

Auf der Seite "Preisbeispiele" sehen Sie einige Öfen mit den Keramikpreisen. Auf die Preisangabe der Heizeinsätze habe ich verzichtet. Der Grund dafür ist dass es diese Einsätze in verschiedenen Ausführungen gibt und dass sich die Preis oft ändern.
Ich biete Ihnen aber gerne den gewünschten Einsatz direkt und günstig an.

Selbstverständlich sind die Öfen auf der Seite "Preisbeispiele" nur Beispiele. Sie können (fast) jeden Warmluftofen selbst bauen.

Der Selbstbau von Grundöfen ist anspruchsvoller aber ebenfalls möglich.

Sie erhalten auch hier einen "handwerklichen Bausatz" mit dem Sie den Ofen genau wie ein Ofenbauer aufbauen.

Beispielzeichnen, Erläuterung, Einzelzeichnungen für spezielle Details für den individuellen Grundofen und laufende Unterstützung und Beratung (Mail und Telefon) helfen dabei ein sicheres und gutes Ergebnis zu erzielen.
Eine Reihe absolut erfolgreicher Selbstbauer zeigen das.

Die Einsparung ist recht hoch, aber der Selbstbauer muss auch richtig Zeit aufwenden für den Bau seines Grundofens.
Das gelungene eigene Werk macht aber sicher doppelt Freude.
Die dabei erworbenen Kenntnisse über den eigenen Ofen helfen auch den Grundofen besser zu verstehen.